21. November 2018

Text Konzert 3: Benita Haastrup Trio

Benita Haastrup Trio

Benita Haastrup Trio
(siehe das Konzertprogramm hier)

Die karismatische Musikerin Benita Haastrup hat mehrere Preise für ihr lebendiges und farbenreiches Percussion Spiel gewonnen und ihr Trio ist ein Erlebnis von sprudelndem und virtuosem Zusammenspiel der drei Musiker.

Zusammen mit dem Vibrafonisten Kaare Munkholm und dem Kontrabassisten Jens Skou Olsen präsentiert das Trio Musik von eigenen CD’s – GOING NORTH (2017), MØRKEFJELL (2018) und HVÆLV (2020). Diese CD’s haben etliche Auszeichnungen gewonnen.

Die Musik des Trios ist ein originales Angebot von „Nordischem Kammerjazz“ – inspiriert von Naturerlebnissen in  nordischen Erzählungen.

Benita Haastrup erzählt: „Im Januar 2015 fanden wir die Möglichkeit, im Norden zu turnieren. Wir erlebten die Lofoten, Vesterålen, Hamsuns Reich und viele andere phantastische Orte. Das war der Beginn einer umfangreichen Turné durch Norwegen. Die Begegnung mit der grandiosen norwegischen Natur, den massiven Felsen, den grossen weiten Ebenen, dem Schaum des Meeres und der Stille des tiefen Sognefjord – alle diese Eindrücke leben weiter in uns und widerspiegeln sich in unserer Musik.“

Rezensenten schrieben z.Bsp.:

Jazzspecial: Benita spielt mitreissend, ob es mit Trommelstäben, mit Keulen, mit den Händen oder auf einem Glockenspiel vor sich geht, ist egal, und das Zusammenspiel mit Jens Skou Olsen und Kaare Munkholm ist nahezu telepatisch-aetherischer Kammerjazz – etwas vom Besten, das ich seit langem gehört habe.