21. November 2018

Text Konzert 2:

Anja Lillemæhlum und Tanja Zapolski

(Siehe das  Konzertprogramm hier)

Anja Lillemæhlum und Tanja Zapolski

Anja Lillemæhlum und Tanja Zapolski

Die Liebe zur russischen und französischen Musik und zur Tangomusik hat die Cellistin Anja Lillemæhlum und die anerkannte und mit Auszeichnungen bedachte Pianistin Tanja Zapolski zusammengebracht. Die Beiden nehmen den Zuhörer mit auf eine Reise durch einen Teil ihres Lieblingsrepertoires für Cello und Klavier.

Tanja Zapolski ist eine der bekanntesten und hervorragenden Pianisten Dänemarks, die im In- und Ausland mit Solokonzerten und Kammermusik auftreten. Tanja erhielt ihre Ausbildung an der Dänischen Musikakademie (Musikkonservatorium in Kopenhagen) und ist als Solistin mit dänischen und ausländischen Orchestern aufgetreten, hat mit dem weltberühmten Dirigenten Sir Simon Rattle und dem legendarischen Komponisten Philip Glass zusammen gespielt. Tanjas weltoffene Einstellung voller Neugierde hat dazu geführt, dass sie am Roskilde Festival, an Jazzfestivals, an zahllosen Theatervorstellungen und in Filmen mitgewirkt hat und die Welt mit ihren verschiedenen Musikensembles bereist hat. Sie hat zahlreiche Preise gewonnen, wie z.Bsp. das Jacob Gade Stipendium, das Sonning Stipendium, den Victor Borge Preis, den Gladsaxe Musikpreis, den Wilhelm Hansen Preis, und sie ist im Kraks sogenannten „Blauen Buch“ aufgenommen worden.

Anja Zdyb Lillemæhlum fing ihre Ausbildung am Konservatorium im jungen Alter von 17 Jahren an, studierte bei Morten Zeuthen und später bei Miroslav Petrás in der Tschoslowakei und bei Henrik Dam Thomsen. Anja ist weit bereist mit ihrer Musik und hat u.a. in Peru in Cusco am Projekt ‚El sistema‘ mitgearbeitet. Sie debütierte 2015 aus der Solistenklasse in Odense, mit Niels Ullner als Professor und wurde beim Abschluss mit der Bezeichnung „Eine musikalische Schießpulver Eule“ bedacht. 2021 turnierte sie, zusammen mit dem Organisten Anders Forsberg Svendsen und finanziell unterstützt durch die staatliche Kunststiftung, mit einem klassischen Programm für Cello und Orgel/Klavier in Dänemark. 2020 veröffentlichte sie ein Album mit eigenen meditativen Kompositionen „In your Peace“. Anja hat zuvor im Projekt „Winterraum“ und mit dem Ensemble Disir mitgewirkt, sie hat am Neuen Theater in Kopenhagen und in mehreren Symphonieorchestern assistiert. Im Weiteren ist sie z.Zt. beschäftigt mit Projekten innerhalb der Vermittlung von Musik, u.a. zusammen mit der Künstlerin Tilde Engström, mit der sie Bildkunst und Musik an Kinder vermittelt.